Zurück in die Kindheit

Was gibt es Schöneres als einen spielerischen Moment aus der Kindheit in die Gegenwart zu holen? Einen Moment der Leichtigkeit und Unbeschwertheit, in dem alles möglich ist… Es mag banal klingen, dieses Erleben mit Salzteig hervorrufen zu wollen – und, zugegeben, meine Workshop-Teilnehmer waren zunächst skeptisch. Aber die Idee hat ihnen sehr gefallen und so starteten wir den zweiteiligen Kurs mit einer kleinen Einführung ist das herrlich einfache Material und seine Bearbeitung.

Überraschend schnell wuchs die allgemeine Begeisterung. Denn.. auch der kreative Laie stellt hier schnell fest: Salzteig verzeiht jeden „Fehler“ und man kann gemütlich alles korrigieren. Während der Bearbeitung entstand ein schöner, ruhiger Austausch über Möglichkeiten und Umsetzung. Selbst diejenigen, die von sich behaupteten, sie „könnten das nicht“, strahlten am Ende über ihr Werk. Denn sie hatten sich ganz und gar in die Materie vertieft, Tipps und Tricks umgesetzt und sich von der Begeisterung ihres „inneren Kindes“ mitreißen lassen.

Der Zweite Teil des Workshops fand eine Woche später statt, da die Salzteig-Werke zunächst trocknen und im Ofen gehärtet werden mussten. Nun durften die Teilnehmer ihre Werke mit Acrylfarben anpinseln. Die Vorfreude, die sich in den Tagen des Wartens aufgestaut hatte, kam hier geballt zusammen – die „inneren Kinder“ waren nicht mehr zu übersehen! „Bunt anmalen“ macht wirklich gute Laune.

Am Ende gab es strahlende Gesichter und viele schöne Salzteig-Werke: Feen- und Koboldtürchen, Ringschalen, Türschilder und Wandschmuck. Alle waren sich einig, dass diese kleine Reise zurück in die Kindheit einen positiven Effekt hatte und einer Wiederholung nichts im Wege steht. Zudem gab es viele schöne Gespräche über Erinnerungen, Kinderspiele und kleine Fundstücke von früher. 

Ich war – trotz meiner Vorahnung – überrascht, wie erfolgreich ich meinen Teilnehmern zeigen konnte, dass man auch noch im Erwachsenenalter einen einfachen Zugang zu einem glücklichen inneren Kind finden kann. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass diese wertvolle Erkenntnis im Alltag eine schöne Hilfestellung ist, sich selbst etwas Gutes zu tun.

Du hast Interesse und möchtest gerne an dem nächsten Workshop teilnehmen? Falls noch kein neuer Termin unter den Workshops angegeben ist, schreib einfach eine E-Mail an nadine.kleiber@anders-oderso.de und wir informieren dich, sobald es Neuigkeiten gibt.

Teilen auf Facebook oder so...