Geburtstagsstrahlen und Lottenmolch

Letzte Woche hatte Herrchen Geburtstag und die Sonne, die er sich gewünscht hatte, hat uns allen gut getan! 

Die Sonnenstrahlen waren so warm, dass wir fast den ganzen Tag draußen verbracht haben. Wir konnten sogar richtig chillen.

Man sieht es nicht, aber hinterm Fenster liegt Sammi auch in der Sonne – nur ohne kalten Hauch. Sie geht wohl lieber auf Nummer sicher, hihi.

Das Schönste war, dass uns am Nachmittag noch Jo und Lotte besucht haben. Lotte weiß jetzt, dass Toben auch richtig Spaß macht und so sind wir zu viert über die Koppel gerast. Jürgen ist ab und an dazwischen gehüpft, wenn die Kolonne den Garten durchquert hat – er findet vor allem Lotte richtig gut und hatte auch Freude an dem Besuch.
Das alles ging so lange gut, bis Lotte den Heu-Stroh-Erde-Mist-Hügel entdeckt hat, der im Frühjahr bepflanzt werden soll und daher gut gedüngt ist… Ihr ahnt es! 

Von Lotte haben wir zuletzt nur noch den Hintern gesehen, während Jo aufgeregt neben ihr fiepte und ihre gebuddelten Löcher inspizierte. 
Ich glaube, in dieser Stunde war Lotte der allerglücklichste Hund der Welt!

Das Ergebnis war ein halb umgegrabener Hügel und ein Lottenmolch, hihi. Bis zu den Ohren war das Lottchen maskiert. Und ich glaube, nur noch der Rücken war von Lotte noch erkennbar.

Ich mach bei sowas ja lieber nicht mit. Das schaut nämlich schwer nach Duschen-Müssen aus und dieses Grauen will ich nicht riskieren! Ich finde Lotte ganz schön mutig. 
Teilen auf Facebook oder so...