Damals so.. und der Boris

Es kommt vor, dass auch ich sentimental werde und in Erinnerungen schwelge. Nun, momentan fällt es mir noch schwer darüber zu sprechen, dass mir Nino so fehlt – eigentlich gibt es da auch kaum passende Worte…


Ich habe ein paar alte Bilder wieder gefunden: hier war ich Nino besuchen und wir sind über diesen tollen Platz hinterm Stall rumgetobt. Das ist eine schöne Erinnerung! Ihr seht uns beide nur noch verschwommen vorbei fliegen – herrlich toll war das!


Bei diesem Besuch bin ich das erste Mal dem Boris begegnet, der damals noch bei Nino gewohnt hat und erst zu uns gezogen ist, als wir unser Haus mit der tollen Pferdekoppel hatten.


Ach, witzig! Hier noch Frauchens Jeans mit Bungee-Pfoten-Bedruck 😀 Und Bungee im Vorbeiziehen.



Also, der Boris fand das schon immer toll, begöschert zu werden. Wobei ihm so kleine Schleckereien noch besser gefallen 😉 



Unsere Nase-zu-Nase-Begegnung war sehr friedlich. Wir waren beide etwas neugierig. Fanden uns nett, aber auch irgendwie unspektakulär. Also, ich hatte halt nichts Tolles für ihn und Boris war schon derzeit kein Rennpferd (mehr). 

Heute gehört Boris ganz einfach zu meiner Familie und ich stöbere gerne mal in seinem, Peppis und Emmas Stall; nutze Paddock und Koppel gerne, ja wahnsinnig gerne zum Spielen und Toben und freue mich, dass er da überhaupt gar nichts gegen hat 🙂
Teilen auf Facebook oder so...