Trauer um Kallie

Letzte Woche ist unser Kallie in den Katzenhimmel gegangen. Das war vor allem für unsere Menschen ganz arg schlimm. 

Wir haben schon bemerkt, dass der Kallie in letzter Zeit ruhiger und irgendwie weniger geworden ist. Aber er hat seine Lieblingsplätze, die Hofspaziergänge und das Sofa- und Bettkuscheln immer noch sehr genossen. 

Ich hab zwischendurch auch lieb sein Pfötchen gehalten. 

Das ist das letzte Foto von Kallie am Abend vor seinem Abschied. Er lag neben Frauchen.

Sie sah schon traurig aus, weil sie ahnte, dass er sich verabschiedet. Das haben wir auch gemerkt. Als Herrchen nach Hause kam, war er auch sehr traurig. Er hatte Kallie vor ganz langer Zeit aus dem Tierheim zu sich geholt. Wir wissen nicht genau, wie alt Kallie war – wahrscheinlich schon 19, vielleicht auch 22. 
Er ist am nächsten Morgen ganz ruhig eingeschlafen. Das war ein sehr trauriger Tag. Frauchen hat noch Tage danach geweint – wir vermissen ihn alle sehr. Man erwartet immer, dass er gleich um die Ecke schleicht oder schaut erwartungsvoll auf den leeren Sofaplatz.
Wir tun natürlich alles, um unsere Menschen zu trösten! Gott sei dank haben sie auch liebe Menschen, die sie bekümmern. 
Jo’s Frauchen ist – 2 Tage vor dem Abschied, als die Tierärztin sagte, es kann jeden Moment soweit sein – sofort mit ihm hergefahren, um Frauchen beizustehen. 
Frauchen sagt, sie ist dankbar, dass sie von lieben Menschen bekümmert wird, die sie verstehen und für sie da sind.
Wir haben auch einen Kalender bekommen als schöne Erinnerung, weil Kallie auch so gerne Simon’s Cat geschaut hat – bestimmt hat er sich da voll und ganz verstanden gefühlt.. er und Simon’s Cat hätten Zwillinge sein können! 
Frauchen hatte beim Auspacken Tränen und gleichzeitig ein dickes Grinsen im Gesicht – ab 2016 hoffentlich nur noch Grinsen!

Frauchens Lieblingsmonster haben sich etwas besonderes ausgedacht. Sie haben ihr den Richard ausgesucht – ein einsamer Straßenkater, der ein neues zu Hause braucht. Bei ihr sei er allerbestens untergebracht. Sie war sehr gerührt.

Richard ist auch wirklich sehr flauschig, da bin ich schon ein wenig neidisch. Ich hätte mich auch gut um ihn gekümmert! 
Wir werden Kallie immer vermissen! Er bleibt einzigartig. Er war auch immer unser Chef, da sind wir noch etwas irritiert. Wahrscheinlich wird Jürgen die Chefposition einnehmen, das passt zu ihm. Aber in unseren Herzen wird Kallie immer der Boss sein. 
Frauchen meint immer „Wie kann ein so kleiner Kater bloß eine so große und schmerzhafte Lücke hinterlassen?“
Und ich sage dann so für mich „Kallie kann alles.“
Teilen auf Facebook oder so...