Knopf-Sorgen und Krokodil-Kissen

Vor zwei Tagen hatte Knöpfchen wieder einen epileptischen Anfall. Das war arg schrecklich! Ich stand daneben und war ganz verwirrt und wollte irgendwas für ihn tun. Aber leider kann man nichts machen außer abwarten, dass es schnell vorbei ist. Und dann ganz doll trösten. Er ist danach völlig durcheinander und etwas verängstigt – weiß gar nicht, was mit ihm geschieht.
Wir haben ihn alle etwas abgelenkt und er hat sich schnell wieder beruhigt. Am Abend war er dann wieder ganz der Alte.

Keiner weiß, was das ausgelöst haben könnte. Vielleicht hat es ihn sehr gestresst, dass Frauchen so doll krank war – das kennt er ja nicht. Bestimmt hat er sich doll gesorgt. Er sorgt sich ja immer sehr viel.

Jedenfalls hat Herrchen ihm am nächsten Tag ein schönes Geschenk mitgebracht. Ein super flauschiges Krokodil!

Er findet es richtig super und hat sich direkt wohl gefühlt mit dem tollen Stofftier. Ich fand das auch fantastisch, aber ich hab ja mein Einhornkissen. Trotzdem muss ich das Krokodil gelegentlich klauen und es etwas hin- und herwirbeln – es ist einfach zu schön!

Aber Knöpfchen braucht es zum Kuscheln und Sich-Sicher-Fühlen. Dem stehe ich nicht im Wege!

Dem Krokodil fehlt noch ein Name. Hat irgendjemand Vorschläge? 

Teilen auf Facebook oder so...