Fiva and Nino in love

Am Samstag war Nino zu Besuch – das war sooo toll! Der große Zaun ist nun auch soweit fertig, dass wir auf der großen Wiese toben konnten – das erste Mal einfach hier losrasen war fantastisch. Es hat zwar geregnet und alles war nass, aber das war mir so egal – ich wollte nur mit Nino spielen, egal was ist:

Danach war ich natürlich platternass und verfroren, aber dafür gibts ja schöne Pullis. Hauptsache … Ninooo <3

Eigentlich war Ninos Frauchen ja da, um Boris und Peppi herzubringen, die ab nun hier wohnen (schade, dass Nino nicht hier wohnen kann). Meine Menschen haben hier ganz viel gebaut und gearbeitet, damit die beiden ein schönes neues zu Hause haben – mit der Koppel direkt vor der Tür. Es schaut ganz so aus, als ob es den beiden gut gefällt hier.

links Peppi, rechts Boris

Damit der Stall komplett ist, gabs für die beiden Dicken eine kleine Freundin dazu: Emma. Schaut sie nicht süß aus? … Ja, find ich jetzt auch nicht so, aber meine Menschen sagen das immer …

Noch will Peppi Emma nicht so recht ins Rudel lassen, aber sie arbeitet dran.

Ich halte euch auf dem Laufenden! Jetzt träum ich von Nino und wie wir über die Wiesen wetzen – hoffentlich besucht er mich ganz schnell wieder!

Teilen auf Facebook oder so...