Beisst der?

Wenn ich mich so auf dem Sofa zusammenrolle, bin ich der kleine Schoßhund, der ich sein mag. Ich mein, alle die mich kennen, wissen, dass ich eine Sanftnase bin und einfach nur gern gehabt werden möchte. Aber es gibt Menschen, die mich nicht kennen und auch welche, die mich gar nicht kennenlernen wollen – und für die bin ich ein großer (hä?) Hund, der böse sein könnte. Kleine Mädchen hüpfen kreischend zur Seite, erwachsene Männer gehen mir aus dem Weg (nur weil ich mal freudig schnuppern möchte – wie soll man denn neue Bekanntschaften machen, ohne sich mal zu beschnuppern?) und alte Damen heben ihre Fußhupen hoch.
Natürlich gibt es auch Menschen, die gängige Fragen stellen. So gängig, dass sie nerven. Ganz besonders, wenn ich meine Nase schon im Kinderwagen stecken habe (wozu ich von der Mutter aufgefordert wurde, damit ihr Winzling mal „Aihhh“ machen kann) und dann die Frage kommt: „Beißt der?“ (Ihr hättet mal Frauchens Gesicht dazu sehen sollen!).
Herrchens bester Freund hat uns mal dieses Bild geschickt und wir haben uns herrlich amüsiert (ob man die ein oder andere Antwort mal austestet? Hihi):

Teilen auf Facebook oder so...