Jahresbilanz – Top 5

Dieses Jahr ist in wenigen Stunden beendet und es war sehr aufregend. Seit einem halben Jahr wohne ich nun bei meinen Lieblingsmenschen, die mir ein schönes und sicheres Heim gegeben haben. Und seit ein paar Monaten verfolgt ihr mein Leben in Hamburg auf diesem Blog. Vielen Dank für euer Interesse und das liebe Feedback. Viele von euch durfte ich persönlich kennenlernen und das waren schöne Begegnungen. Ich freue mich ja immer sehr über Besuch und besuche gerne (am liebsten, wenn es ein Sofa gibt, auf dem ich liegen darf) – also, vielleicht lerne ich ja den ein oder anderen, der mich bisher nur aus der Ferne verfolgt, mal kennen. Und dann erzähle ich auf diesem Blog davon 🙂

Und wie im Titel angekündigt, hier nun die Top 5 meiner Posts in der Jahresbilanz „die meistgelesenen Beiträge – alle Zeiten“.

Auf Platz 5: „Schneggen-Schnagg“

Meine besonders ruhigen Mitbewohner, die Achatschnecken, haben kurz vor Jahresende nochmal Nachwuchs bekommen – die winzigen Schneggis kämpfen sich gerad aus ihrem Erdloch nach oben und haben nur ein Ziel: Essen und groß werden. Hier auf dem Foto ist eine der Schnecken gerade mal ein paar Monate alt – ausgewachsen füllen sie mittlerweile die gesamte Hand aus.

Auf Platz 4:  „Koko von Knebel“

Bei Koko von Knebel habe ich als es kalt wurde meinen Lieblings-Kuschelpulli bekommen. Da ich überhaupt kein Unterfell besitze und am Bauch beinahe nackig bin, friere ich mich bei Minusgraden zu Tode, daher rettet mir so ein Pulli jeden eisigen Tag. Die schicke Hunde-Boutique war auf jeden Fall eine Erfahrung wert – meine Menschen und ich hatten viel Spaß beim Stöbern und waren überrascht, noch so einen tollen Pulli außerhalb der Handtaschen-Hunde-Rubrik zu finden. Ich trage ihn sehr gerne, er ist flauschig und bequem – und außerdem ein absoluter Hingucker, vor allem, wenn ich drin stecke 😉

Auf Platz 3: „Der König der Welt“

Jaja, der Kallie. Mit seinem flauschigen Auftreten hat er sich in unsere Herzen geschnurrt. Wir beide hatten ja so unsere Anfangsschwierigkeiten, aber die konnten wir größtenteils beseitigen. Mittlerweile schmusen wir sogar Köpfchen an Köpfchen, Pfötchen an Pfötchen oder auch anders nebeneinander auf dem Sofa mit unseren Menschen – my fluffy love
Auf diesem Bild hat er mal Agnes unfertiges Boot ausgetestet – einnehmend wie er ist, sah er aus, als hätte er seine Herrscherposition eingenommen. Da er eine berühmte Filmszene so überzeugend adaptiert, hat er sich auf Platz 3 manövriert.

Auf Platz 2: „Mein Name verdreht Köpfe“

Was steckt hinter meinem Namen, haben sich viele gefragt und hier die Antwort erhalten. Ein verdienter zweiter Platz, würde ich sagen, da der Post mit tollen Videos meiner Namensvetterin gespickt ist. Nach wie vor super und mein Name ist „made for an Angel“, gell? Hihi.

Und der alltime Favorite auf meinem Blog und damit der Platz 1 meiner Leser iiiist: „Das Model und die Hundewiese“

Mein erstes Shooting mit einer richtigen tollen und lieben Fotografin und Freundin. Das hat so viel Spaß gemacht! Und offensichtlich hatten auch viele Leser Freude an den Ergebnissen, denn Gaudus (Gaa-Photography) hat sich definitiv in alle Herzen geknipst. In diesem Sinne wünsche ich ihr fürs kommende Jahr weiterhin viel Erfolg mit Kamera und Studio!

Mir persönich liegt meine kleine Geschichte, die mich nach Hamburg gebracht hat sehr am Herzen. Sie wird mich immer begleiten: „meine Geschichte“.
Aber heute wollen wir nach vorne blicken – ich freue mich auf viele neue tolle Erlebnisse und Begegnungen. Und ich freue mich darauf, diese mit euch zu teilen.

Auf ein schönes und aufregendes Neues Jahr! Guten Rutsch! 

Und drückt mir alle Daumen und Pfötchen, dass die Knallerei nicht so schlimm ausfällt und ich nicht so arg Angst habe. Ich hoffe, es ist schnell vorbei und ich kann hier mit meinen Liebsten einen ruhigen Neujahrstag verbringen.

Bis nächstes Jahr!

Teilen auf Facebook oder so...