Frosthunde

Am Wochenende waren wir wieder Nino und Co besuchen. Es war eiskalt, aber ich wollte unbedingt toben – und: wir hatten Jacken für Nino und Bungee im Gepäck, damit auch keiner mehr frieren muss.

Zwischendurch hab ich mich nochmal an Boris rangetraut und muss sagen: ich gewöhn mich immer besser an diesen großen Kerl. Am Anfang hatte ich ja auch noch etwas Bammel, an ihm vorbeizulaufen, aber jetzt klappt das schon beinahe ohne Zögern.

Ich konnte vom Toben mit Nino gar nicht genug bekommen. Irgendwann waren wir so durchgedreht und warm, dass man uns von unseren Jacken befreien musste, die schon völlig verrutscht waren vom ganzen Hin- und Her und unter Zäunen durch.

Danach durften wir uns mit leckeren Kauknochen ins warme Wohnzimmer kuscheln und unsere Menschen haben sich mit Kaffee aufgewärmt. Mal wieder ein gelungener Tobetag!

Teilen auf Facebook oder so...